Eine kurze Sitzung im vi

Übungsfile dazu: viUebung1.txt

  1. Kopieren Sie die Originaldatei viUebung1.txt nach <Klasse>.txt, wobei <Klasse> durch den Klassennamen z.Bsp. ITA1 zu ersetzen ist.

  2. Starten Sie eine Shell und rufen Sie den vi auf mit: vi <Klasse>.txt

  3. Nun befinden Sie sich im Kommandomodus und wollen Zeichen eingeben: i

  4. Fügen Sie eine neue erste Zeile ein und schreiben Sie in diese ihren Namen und Ihre Klasse.

  5. Fertig? Dann sollten Sie den Eingabemodus verlassen mit:
    <esc>

  6. Sichern Sie nun den Zwischenstand in einer Datei mit Namen Sicherung<Klasse>.txt. Dazu gehen Sie mit :(Doppelpunkt) in den Executemodus und geben dann w Sicherung<Klasse>.txt ein.

  7. Nun haben wir einige Änderungswünsche:

  8. Diese Operation wollen Sie nun nochmals wiederholen in der 4. Zeile. Positionieren Sie den Cursors und Drücken Sie die Taste . (Punkt)

  9. Kopieren Sie noch die 3. und die 4. Zeile und setzen Sie diese an das Ende dran. Positionieren Sie dazu den Cursors in die 3.Zeile und drücken Sie: 2yy
    Das legt die Zeilen in den Zwischenspeicher.
    Gehen Sie nun an das Ende der Datei und holen Sie das Ganze mit der Taste p an die aktuelle Stelle.

  10. Löschen Sie nun das letzte Zeichen der Datei. Positionieren Sie den Cursor auf das letzte Zeichen und geben Sie ein: x DAs Kommando löscht dieses.

  11. Leider haben Sie zu viele Zeichen gelöscht und wollen das letzte Löschen rückgängig machen. Dazu gibt es den undo-Befehl: u 

  12. Zum Schluss noch ein kleiner Vergleich. Gehen Sie an das Ende der Datei und holen Sie sich den alten Inhalt wieder an das Dateiende.
    Mit :r Sicherung<Datei>.txt (Doppelpunkt r)
    wird diese an der aktuellen Position eingefügt.

  13. So das wars, nun wollen Sie ihr Ergebnis speichern. Dazu gehen Sie in den ex-Modus mit: :
    und geben den Schreibbefehl: w ein.

  14. Nun wollen Sie noch die Zeilen 1 bis 3 in einer Datei mit anderem Namen abspeichern. Sie gehen in den ex-Modus und geben ein: :1,3w kleineDat.txt

  15. Das Verlassen des Editors erfolgt mit dem Kommando
    :q