Prozesse

Das Kommando ps listet die auf dem Rechner laufenden Prozesse auf.

ps -ax: listet alle Prozesse auf
ps -l: liefert eine ausführliche Darstellung
ps -u: gibt die Liste mit Benutzer und Startzeit an

Prozessprioritäten:
Die Wichtigkeit von Prozessen kann mittels Prioritäten festgelegt werden. Dazu gibt es zwei Werte. Den PRI-Wert,den das System festlegt und den NI-Wert (Nice-Wert).
Der Nice-Wert kann vom Benutzer mit dem Kommando
       nice <+ oder - Wert> <Kommando> gesetzt werden.
       Bsp: nice -10 sleep 100 setzt den Nice-Wert um 10 tiefer für das Komkmando sleep.
Wobei gilt: Der Prozess mit dem niedrigsten Wert hat die höchste Priotität.

Bei laufenden Prozessen kann mit
      renice <Wertänderung> <PID>
der NICE-Wert geändert werden


Weitere Kommandos zur Prozessbearbeitung:
       pstree -h : zeigt den Prozessbaum an
       kill <PID> : beendet den Prozess, falls möglich
       kill -9 <PID> : erzwingt das Beenden des Prozesses

Verwaltung und Terminkalender für Prozesse.

Der Prozess cron verwaltet Prozesse nach den in der crontab angegebenen Daten.
Der Dämon crond überwacht diesen Terminkalender und startet dann die in der crontab angegebenen Prozesse zu den dort abgelegten Zeiten.
      crontab -e : editiert diese Daten. Nun hat der Nutzer die Möglichkeit diese zu bearbeiten.
      Die Zeilen haben folgendes Format.
      <Minute> <Stunde> <Tag> <Monat> <Wochentag> <Kommando>
     Bsp:
     50 20  *  *  1  echo "FSI2-LINUX ist in 10 Min. beendet"
     20  10  10 2 *  echo "Jetzt ist der 10.2 um 20:10 Uhr"
     wobei * für keinen Eintrag im entsprechenden Feld steht.

Für Prozesse die nur einmal in der aktuellen Sitzung ausgeführt werden gibt es das Kommando at.
       at <Zeitpunkt als Bezugspunkt> <Zeitintervall Einheit> <Kommando>:
       startet das Kommando nach dem Bezugspunkt nach angegebener Zeit.
       at now +20 minute echo "20 Min. später"