Benutzerverwaltung unter Unix/Linux

Das Betriebssystem stellt jedem Nutzer eine eigene Benutzerumgebung zur Verfügung.
Jeder Benutzer hat
      - einen Benutzernamen (=Login Name)
      - ein Passwort
      - UID(= User Identifikation Number)
      - gehört einer Benutzergruppe an (diese hat eine
              Group-Identifikation-Number=GID)
      - ein eigenes Home-Verzeichnis (Defaultmässig unter /home )
      -eine bevorzugte Shell

             

Benutzerspezifische Werte werden in Variablen gespeichert.Die Variable $HOME enthält das Home-Verzeichnis, das Arbeitsverzeichnis des Benutzers, in das der Benutzer seine Daten abspeichern sollte. Nach dem Login befindet der Benutzer sich automatisch in diesem
Verzeichnis.

    useradd  : fügt einen neuen Benutzer hinzu
-d Homeverzeichnis : gibt dem User das angegebene Homeverzeichnis
-g GID : teilt den User der Gruppe mit der ID GID zu
-G GID : teilt dem User weitere Gruppen zu
-m : generiert automatisch ein Homeverzeichnis für den User

Datei zur Verwaltung der User: /etc/passwd


    groupadd : fügt eine neue Gruppe hinzu

Datei zur Verwaltung der Gruppen: /etc/group

 

Zum Ändern des Passwortes dient das Kommando  passwd <nutzer>
wichtige Optionen:
              -f : der Nutzer muss beim nächsten Login das Passwort
              ändern( NUR UNIX-Kommando)
              -l : sperrt den Acount
-u: löscht die Sperrung des Accounts
              -d : löscht das Passwort
-e: beim nächsten Login muss der User das Passwort setzen
              -S : gibt die aging-Daten aus: ( PS oder P: Passwort ist definiert, NP: kein Passwort,  LK oder L: Account ist gesperrt), Datum der letzten Änderung, min.Zeit die ein Passwort gilt bevor es geändert werden kann, Anzahl der Tage nach denen das Passwort geändert werden muss, Anzahl der Tage, die der Nutzer zu warnen ist, bevor das Passwort geändert werden muss, Anzahl der Tage ohne Aktivität des Nutzers, nach denen der Account deaktiviert wird.
Datei zur Verwaltung der verschlüsselten Passwörter: /etc/shadow

Im Home-Verzeichnis befindet sich das File .profile dieses wird bei Login gestartet. Dort werden Initialisierungen ausgeführt, bzw. weitere Initialisierungsdateien aufgerufen (wie z.Bsp .bashrc).